Vandaag is de shortlist voor de Deutscher Buchpreis bekendgemaakt. Genomineerd zijn:

Raphaela Edelbauer – Das flüssige Land (Klett-Cotta)
Miku Sophie Kühmel – Kintsugi (S. Fischer)
Tonio Schachinger – Nicht wie ihr (Kremayr & Scheriau)
Norbert Scheuer – Winterbienen (C.H.Beck)
Saša Stanišić – Herkunft (Luchterhand)
Jackie Thomae – Brüder (Hanser Berlin)

De jury over de keuze voor deze zes titels:

Die Shortlist bietet sechs herausragende Fundstücke, sechs Romane, die formal und stilistisch und in ihrer Klangfarbe unterschiedlicher nicht sein könnten, und die doch ein großes Thema eint: In allen geht es um familiäre Zusammenhänge, um den Ort in der globalen Welt, von dem aus das eigene Dasein zu begreifen ist. Dass dabei vor allem die Identität des Mannes problematisch geworden ist, beschreiben sie mal aus weiblicher, mal aus männlicher Perspektive. Vielleicht hat der Generationenwechsel, der sich mit drei Debüts im Finale andeutet, damit zu tun, dass die Jüngeren bei diesen Themen schärfer hinschauen. Die Jury war geeint in Leselust und konstruktivem Streit. Wir hoffen, dass es auch allen anderen Leserinnen und Lesern so gehen wird.

14 oktober wordt de winnaar bekendgemaakt.

Afbeelding: screenshot facebook

0

Reacties